Von den drei Sonaten für Gambe und Cembalo von J. S. Bach sind zwei -die Sonate Nr. 1 in G-Dur und die Sonate Nr. 3 in g-moll- als durchgängige Triosonaten komponiert. Eine Bearbeitung für drei Streichinstrumente ist deswegen naheliegend. Vielleicht wird eine Fassung für Violine, Viola und Violoncello (Fagott) der Ausgewogenheit der drei Stimmen sogar gerechter, als die für ein Streichinstrument und Cembalo.

Auf einer 10stufigen Skala liegt der technische Schwierigkeitsgrad für Violine und Viola bei 4 bis 5, für das Violoncello bei 3 bis 4.

Erstausgabe