B. Bartok; 44 Duos für 2 Violinen

Bartok (1881 bis 1945), ungarischer Komponist, Pianist und Musikethnologe – er hat über 10000 Volkslieder gesammelt – komponierte 1931 die 44 Duos für 2 Violinen, in denen er Melodien volkstümlicher Lieder verwendet. Diese Musik beinhaltet einen melodisch – rhythmischen Reichtum, und einen Kosmos differenzierter Ausdruckvarianten, die jedes der Duos zu einem unverwechselbaren Charakterstück macht. Die Möglichkeiten der Violine zu zweistimmigem Spiel werden durch das Mitlaufen-Lassen leerer Saiten raffiniert genutzt, sodass der Eindruck großer Klangfülle mit relativ einfachen Mitteln erzeugt wird.

Der erste Band enthält die kürzeren 31 Duos, 13 weitere bilden den 2. Band. Jede Ausgabe enthält 2 Spielpartituren, in denen die jeweils andere Stimme in Stichnotengröße wiedergegeben ist.

Die Stücke reichen von spieltechnisch sehr einfachen bis – vor allem rhythmisch - anspruchsvolleren Stücken im 2. Band. Dabei wird bei keinem der Duos der Umfang der 1. Lage überschritten.

Die Duos sind auch transponiert für 2 Violen (AER 150 und AER 151), 2 Violoncelli (AER 152 und AER 153) und Viola und Violoncello (AER 154 und AER 155) erhältlich.