Haydn hat mit seinem riesigen kompositorischen Gesamtwerk auch eine große Anzahl Trios für die Besetzung Baryton, Viola und Violoncello hinterlassen. Aus diesen Trios wurden vier der schönsten Sätze zu einem Divertimento zusammengestellt. Da das Baryton heute als Streichinstrument nicht mehr gebräuchlich ist, wird das Trio in einer Fassung für 3 Violoncelli wie für 3 Violen vorgelegt. Es lässt sich natürlich auch in einer Kombinationen aus beiden Instrumenten musizieren. Die 4 abwechslungsreichen Sätze erlauben ein herrliches Musikvergnügen von wunderbar dunkel-temperierter Klangfarbe.

Der Schwierigkeitsgrad liegt auf einer 10stufigen Skala bei 2 bis 3.