Die sechs Orgeltrio-Sonaten sind Höhepunkte der J. S. Bachschen Orgelwerke. Die ausgewogene 3stimmigkeit dieser Sonaten legt eine Fassung für drei Streichinstrumente nahe. Während die Ausführung dieser Sonaten auf der Orgel wegen ihrer durchgängigen Polyphonie als heikle, schwer spielbare Werke gelten, ist diese herrliche Musik von drei Streichinstrumenten ohne größere technische Schwierigkeiten zu realisieren.

In der vorgelegten -3bändigen- Fassung ist die erste Stimme einer Violine (Oboe) zugeordnet; die zweite Stimme kann entweder mit Violine 2 oder mit Viola (eine Viola-Stimme ist der Ausgabe beigefügt) ausgeführt werden; die dritte Stimme übernimmt das Violoncello (Fagott). In der Fassung mit einer 2. Violine musste an wenigen Stellen eine Transposition in eine höhere Oktavlage aus instrumententechnischen Gründen vorgenommen werden, während in der Fassung mit Viola als 2. Stimme die Originallage beibehalten werden konnte.
Hohes Musiziervergnügen. Ideal geeignet für Kirchenkonzerte.

Der Schwierigkeitsgrad liegt auf einer Skala von 1 bis 10 für die Violinen bzw.die Viola bei gut 4; für das Cello bei 3.

Erstausgabe

Der Band I enthält die Sonaten I und VI.
Der Band II enthält die Sonaten II und V
Der Band I enthält die Sonaten III und IV