G. B. Viotti; Duo für 2 Violinen (oder Violine und Viola) op. 29. Nr. 3 (c-moll)

Der Italiener Viotti (1755 – 1824) war ein in ganz Europa gefeierter Geigenvirtuose. Er gilt als einer der Väter der modernen Violintechnik. Ein Großteil seines Leben verbrachte in Paris, wo er auch einige Jahre als Direktor die Grand Opera leitete. Viotti hat 32 Violinkonzerte, 70 Violinsonaten sowie zahlreiche Trios, Quartette und Duos für Streicher komponiert. Eines seiner schönsten Duos ist das 3sätzig Werk in c-moll, das v.a. durch den dramatischen Charakter seiner beider Ecksätzen imponiert. Die Stimme der 2. Violine ist durchweg auf den unteren Saiten gehalten und lässt sich bequem ohne Änderung der Lage auch auf der Viola ausführen. Eine Partitur ist der Ausgabe beigefügt.

Der technische Schwierigkeitsgrad liegt auf einer 10stufigen Skala bei 3 – 4.